Digest

Europa im Überblick

Unser Digest fasst die europäische Berichterstattung der teilnehmenden Nachrichtenagenturen im European Newsroom zusammen. In ihren best of stories geben alle Agenturen einen Überblick über die vorherrschenden Themen der Woche. Mit einem Blick in ihre Länder beleuchten die teilnehmenden Agenturen, wie die EU-Politik dort wahrgenommen wird. So bietet jede Zusammenstellung eine länderspezifische Perspektive auf die EU-Politik. Alles in allem entsteht so ein paneuropäisches Bild. Jede Agentur wählt ihre Top Stories der Woche aus, basierend auf ihrer EU-Berichterstattung. Um die jeweiligen Digests zu lesen, wählen Sie bitte die gewünschte Sprache aus dem Menü. Für weitere EU-Nachrichten kontaktieren Sie bitte die jeweiligen Agenturen.

Energiefirmen müssen für Entlastung der Bürger zahlen

Energiefirmen müssen für Entlastung der Bürger zahlen

Die EU-Staaten haben sich vorerst auf ein Notfallpaket für die Entlastung der Haushalte geeinigt. Währenddessen wollen die Staats- und Regierungschefs diese Woche über die Schäden an der Nord-Stream-Pipeline beraten und haben die russische Annexion von vier besetzten ukrainischen Gebieten als illegal zurückgewiesen. Gleichzeitig stieg die Inflation in der Eurozone auf den Rekordwert von 10 Prozent und die EU-Kommission betont Sicherheitsrisiken bei der Visa-Vergabe an Russen.

mehr lesen
Edtstadler: Sanktionen gegen Russland beibehalten

Edtstadler: Sanktionen gegen Russland beibehalten

Österreich wird aus der EU-Sanktionsfront gegen Russland nicht ausscheren, versichert Europaministerin Karoline Edtstadler. Einen Preisdeckel auf importiertes Gas lehnt die Regierung in Wien aber ab. Ein russischer Atombombeneinsatz in der Ukraine würde nach Einschätzung des höchsten EU-Militärs, des österreichischen Generals Robert Brieger, nicht militärisch beantwortet werden.

mehr lesen
Kocher für Preisdeckel auf Gas für Stromerzeugung

Kocher für Preisdeckel auf Gas für Stromerzeugung

Die EU ist auf der Suche nach Maßnahmen gegen die massiv gestiegenen Strompreise. Ein Gaspreisdeckel ist allerdings umstritten unter den EU-Staaten. Wirtschaftsminister Kocher hat seine eigenen Vorstellungen. Das Thema Wölfe beschäftigt Österreich unterdessen weiter. Außerdem droht die EU-Kommission in Sachen Whistleblower-Schutz mit dem Gang vor den Europäischen Gerichtshof.

mehr lesen